CitrusVulgaris-Pg Cit-v.

Citrus aurantium amara, Pomeranze, Bitterorange. Rutaceae.

Qothematikwert: 33

Kopfschmerzen mit Übelkeit, Erbrechen und Schwindel. Gesichtsneuralgien, meist auf der rechten Seite. Brustbeklemmung. Häufiges und unwiderstehliches Gähnen. Gestörter Schlaf.

Klinisch: Ersticken, Empfindung von Schwäche. Kopfschmerzen. Metrorrhagie. Neuralgie. Herzklopfen. Aufsteigen zum Hals.

Eigenschaften: Die Tinktur der Schale wurde in der alten Praxis als angenehmes bitteres Tonikum verwendet. Bei empfindlichen Personen erzeugen Orangen in jeglicher Form pathogenetische Wirkungen. Einer meiner Patienten [Clarke] konnte niemals eine Orange essen, ohne einen fürchterlichen Geschmack im Nasen- und Rachenraum zu verspüren, der viele Tage andauerte und Erstickungsgefühle und Ohnmacht verursachte. Nervenerkrankungen überwiegen; Neuralgien verschiedener Art. Die Haut ist der Sitz vieler Symptome.

Geist und Gemüt: Große Aufregung; schnelle Bewegungen.

Kopf: Seitenhemikranie auf der rechten Seite.

Gesicht: Gesichtsneuralgie; Schießen, nagende Schmerzen, meistens in den Schläfen vor allem der rechten Seite.

Zähne: Ständige Zahnschmerzen. Zähne werden kariös und nutzen sich ab.

Hals: Etwas scheint im Hals aufzusteigen und verursacht würgen. Fürchterlicher Geschmack in Nase und Rachen, der tagelang anhält und Erstickungsgefühl und Ohnmacht verursacht.

Harnorgane: Schmerzen in Nieren und Blase.

Weibliche Sexualorgane: Reichliche Menstruation.

Brust: Pleurodynie.

Herz: Herzklopfen.

Allgemeines: Geeignet für Krankheiten alter Männer, insb. mit Kälte und Frösteln. »Eine vor dem Frühstück verzehrte Orange soll das Verlangen nach Alkohol bei Alkoholikern mindern.«

Haut: Jucken, allgemein oder häufiger nur in den oberen Gliedmaßen, mit Rötung und Schwellung der Hände. Hautausschläge und andere Symptome wie Scharlach.

Beziehungen: – Citrus decumana – Tinnitus, Kopfgeräusche und Klingen in den Ohren. Druckgefühl in der Schläfengegend.

Aurantii cortex – Neuralgische und dermatologische Symptome. Jucken, Röte und Schwellung der Hände. Erkrankung alter Menschen, mit Kälte und Frösteln. Gekochte, getrocknete Orangenschale regt die Gedärme in ähnlicher Weise wie andere Formen der Zellulose oder Agar an. Es kommt zu einem gesteigerten Gallefluss, der für einige Stunden anhält. Es vereinigt beides, eine gallenflussabsondernde Wirkung mit einem mechanischen Stimulans der Peristaltik.

Vergleiche: – Citrus limonum – Skorbut, Halsentzündung und Krebsschmerz; unterbricht übermäßigen Menstruationsfluss.

Citricum acidum – Nützlich bei Skorbut und chronischem Rheumatismus sowie Blutungen. Alle Formen von Ödemen werden durch Citricum acidum und Zitronensaft günstig beeinflusst, einen Teelöffel voll alle 3-4 Stunden. Schmerzen von Zungenkrebs. Als lokale Anwendung und als Mundspülung, 1 Dram (3,88 g) auf 8 Unzen (248 ml) Wasser. Bei Krebsschmerzen im Allgemeinen oft sehr wirkungsvoll.

qodepg
Preis
7,49 €