AceticumAcidum-Pg Acet-ac.

Eisessig, Essigsäure.

Qothematikwert: 27

Dieses Mittel ruft eine ausgeprägte Anämie hervor, mit Wassersucht, großer Schwäche, häufigen Ohnmachtsanfällen, Atemnot, Herzschwäche, Erbrechen, übermäßiger Harnabsonderung und vermehrter Schweißbildung. Blutungen jeglicher Art. Besonders indiziert bei blassen, mageren Personen mit schwachen, schlaffen Muskeln. Auszehrung und Schwäche. Acet-ac. hat die Fähigkeit, albuminöse und fibrinöse Ablagerungen zu verflüssigen. Epithelkarzinom, innerlich und äußerlich (W. Owens). Sykose mit Knötchen und Gewebswucherungen in den Gelenken. Harter Schanker. Die D1-Dilution wirkt aufweichend und ruft Eiterbildung hervor.

Gemüt: – Reizbar, besorgt wegen geschäftlicher Angelegenheiten.

Kopf: – Nervöser Kopfschmerz, von Narkotikamissbrauch. Blutströmung zum Kopf mit Delirium. Schläfengefäße erweitert. Schmerzen quer über Zungenwurzel.

Gesicht: – Blass, wie Wachs, ausgemergelt. Augen sind eingesunken, umrandet von dunklen Ringen. Hellrot. Schweißig. Epitheliom der Lippe. Wangen heiß und gerötet. Schmerzen im linken Kiefergelenk.

Magen: – Speichelfluss. Gärungen im Magen. Heftiger brennender Durst. Kalte Getränke bereiten Schmerzen. Erbricht nach jeder Art von Essen. Epigastrium ist empfindlich. Brennende Schmerzen wie von einem Geschwür. Magenkrebs. Saures Aufstoßen und Erbrechen. Brennendes saures Aufstoßen und übermäßiger Speichelfluss. Hyperchlorhydrie und Gastralgie. Heftiger brennender Schmerz in Magen und Brust, gefolgt von Kälte der Haut und kaltem Schweiß auf der Stirn. Empfindung im Magen, als hätte man viel Essig zu sich genommen.

Abdomen: – Gefühl, als wäre das Abdomen eingesunken. Häufige wässrige Stühle, < am Morgen. Tympanie. Aszites. Darmblutungen.

Harnwege: – Große Mengen von hellem Urin. Diabetes, mit großem Durst und Schwäche. (Ph-ac.)

Weiblich: – Übermäßige Menstruation. Blutungen nach Geburtswehen. Schwangerschaftsübelkeit. Brüste sind schmerzhaft vergrößert, geschwollen von Milch. Milch ist wenig nahrhaft, bläulich, durchsichtig, sauer. Anämie bei stillenden Müttern.

Atemwege: – Heisere, zischende Atmung; Atemschwierigkeiten, Husten beim Einatmen. Membranöser Krupp. Reizung von Luftröhre und Bronchien. Pseudomembran im Rachen (Diphtherie). Starke Absonderung der Bronchien. Fibrinöse Absonderung im Rachen (zum Gurgeln angewandt).

Rücken: – Rückenschmerzen, Linderung nur durch Liegen auf dem Abdomen.

Extremitäten: – Abmagerung. Ödeme an Füßen und Beinen.

Haut: – Blass, wie Wachs, ödematös. Brennende, trockene, heiße Haut, oder völlig in Schweiß gebadet. Verminderte Sensibilität der Körperoberfläche. Nützlich nach Stichen, Bissen etc. Variköse Schwellungen, Skorbut; Anasarka. Prellungen, Verstauchungen.

Fieber: – Hektisches Fieber, mit durchnässendem Nachtschweiß. Rote Flecken auf der linken Wange. Kein Durst bei Fieber. Wallungen. Reichlich Schweiß, kalt.

Beziehungen: – Acet-ac. wirkt antidotierend gegen alle anästhetisierenden Dämpfe. Wirkt gegen Fleischvergiftung.

Vergleiche: – Ars., Chin., Dig.

Ammonium aceticum – Reichlicher, zuckerhaltiger Urin, Patient ist schweißgebadet.

Benzoin oderiferumNachtschweiße.

Liatris spicata – Allgemeine Anasarka bei Herz- und Nierenerkrankungen, Wassersucht und chronische Diarrhoe.

qodepg
Preis
7,49 €