AbiesCanadensis-Pg Abies-c.

Pinus canadensis, Schierlingsfichte. Pinaceae.

Qothematikwert: 43

Abies canadensis greift die Schleimhäute an, die Magensymptome sind am stärksten ausgeprägt und ein katarrhalischer Zustand des Magens wird hervorgerufen. Sehr charakteristisch sind eigenartige Verlangen und Kälteempfindungen, besonders bei Frauen mit Uterusverlagerung, wahrscheinlich aufgrund mangelhafter Ernährung mit Erschöpfung. Atmung und Herztätigkeit sind schwerfällig. Möchte die ganze Zeit liegen; die Haut ist kalt und klamm, die Hände sind kalt; sehr schwach. Die rechte Lunge und Leber fühlen sich klein und hart an. Morgendliche gonorrhoische Absonderung aus der Harnröhre.

Kopf: – Fühlt sich benommen, beschwipst. Reizbar.

Magen: – Heißhunger mit Trägheit der Leber. Nagendes, hungriges, flaues Gefühl im Oberbauch. Großer Appetit, heftiges Verlangen nach Fleisch, in Essig eingelegte Speisen, Rettich, Rüben, Artischocken, grobe, deftige Speisen. Neigung, weit mehr zu essen, als verdaubar ist. Brennen und Aufblähung des Magens und Abdomens mit Herzklopfen. Blähungen stören die Herztätigkeit. Schmerzen im rechten Schulterblatt und Verstopfung, mit Brennen im Rektum.

Weiblich: – Gebärmutterverlagerung. Schmerzhaftes Gefühl am Fundus uteri, gelindert durch Druck. Erschöpfung; möchte sich ständig hinlegen. Glaubt, der Uterus sei weich und schwach.

Fieber: – Kälteschauer, als wäre das Blut Eiswasser. (Acon.) Frösteln läuft den Rücken hinunter. Gefühl von kaltem Wasser zwischen den Schultern. (Am-m.) Die Haut ist klamm und klebrig. Nachtschweiß. (Chin.)

Qode for Health
Preis
7,49 €